ALPerlebnis HochZwei 2019

Das ALPerlebnis HochZwei 2019 ist schon wieder Geschichte. Zeit um kurz zurück zublicken auf dieses aussergewöhnliche und vielfältige Wochenende auf der Wolzenalp im Toggenburg.

11 Teilnehmende trafen sich am Samstag morgen bei wechselhaftem Wetter am Bahnhof Krummenau. Gemeinsam ging es zu Fuss hoch auf die Wolzenalp.

 

Leichter Nieselregen, welcher mit der Zeit zunahm begleitete uns dabei. Oben angekommen ging es nach einem wärmenden Tee auch gleich weiter. Den es erwarteten uns 11 Huskys von Naalitours mit ihrem Rudelfüherer Markus und seiner Unterstützung Svenja.

 

Markus berichtete kurz von seinen Plänen mit Naalitours und stellte uns anschliessend alle Hunde mit ihrer Geschichte vor. Die Hund jaulten und machten immer mehr Lärm, wussten, es geht gleich los und konnten sich kaum noch zurück halten. Wir alle konnten uns einen Hund auswählen, ihm ein Zuggestältli anziehen während wir uns selber einen Gurt umschnallten. Der Hund wurde mit einer Leine bei uns eingehängt und wir waren bereit.

Gemeinsam ging es auf eine knapp 10km lange Tour. Den Berg hoch zu Beginn, über Schneefelder und breitere Wege. Die Hunde zogen, so dass auch Bergauf gebremst werden musste. Der Regen liess nach, die Sonne begann durch die Wolken zu drücken. Zu oberst gab es eine Pause. Ein kleines Picknick wurde gerichtet und wir konnten uns stärken.

Der zweite Teil führte zu erst wieder Bergab. Über die Schneefelder war es gar nicht so einfach. Die Hunde zogen und schon bald landeten die Ersten auf dem Po und merkten, dass dies eigentlich gar nicht so schlecht war und liessen sich den Hang herunter ziehen.

Zurück in der Hütte verabschiedeten wir das Rudel und machten eine Pause. Doch nur kurz, es warteten bereits die nächsten Aufgaben auf uns. Wir bauten gemeinsam eine Schwitzhütte, einen Hotpot und bereiteten das Abendessen vor. Das gemütliche Beisammen sein kam natürlich auch nicht zu kurz. Draussen zogen wieder die Wolken auf, es begann zu winden und teilweise regnete es quer.

Zum Abendessen gab es Alpenkebab mit Fladenbrot und verschiedenen Saucen – sehr lecker. Der Hotpot hatte im Anschluss auch seine 40°C, der Regen wechselte langsam zu Schnee. Der Wellnessbereich war somit eröffnet. Einige kamen kaum mehr aus dem Wasser… Doch als es Dessert gab, waren alle wieder am Tisch.

Am nächsten morgen erwartete uns eine weisse Landschaft. 15-20cm Schnee sind über Nacht gefallen. Und es schneite immer noch. Spontan musste das Programm dem Wetter angepasst werden. Wir beschlossen eine Spiele-Challange zu machen. In drei Gruppen spielten wir Wikinger-Schach, Bogenschiessen und Outdoorbotcha. Der Schneefall liess nach und die Sonne zeigte sich immer mehr.

Die Zeit vergeht schnell. Nach einem kleinen Mittagssnack war auch schon packen, putzen und aufräumen angesagt. Alle halfen fleissig mit und so war die Arbeit schnell erledigt.

Der Abschied fand unten im Tal statt. Lauter lachende und zufriedene Gesichter konnten wir verabschieden – ein gelungenes und vielfältiges Wochenende ging zu Ende.

 

Auch das Radio Top war am Samstag mit uns zusammen unterwegs. Bericht von ihnen mit Fotos und Videos findest du unter diesem Link.

Und weitere Infos über die Huskys und Naalitours gibt es hier.

 


Drucken   E-Mail